Recht im Sekretariat

Im Rahmen Ihrer Sekretariatsaufgaben treffen Sie sicherlich häufiger auf rechtliche Fragen, als Ihnen lieb ist. Und kaum ein anderes Feld Ihrer Aufgaben wird Sie so schnell in Stress versetzen, wie die Vorformulierung einer Kündigung oder Abmahnung. Auch wenn Sie keine Juristin sind, einige rechtliche Grundlagen müssen Sie einfach kennen, um Ihre Aufgaben verantwortungsvoll erledigen zu können. Im Themenkanal „Recht im Sekretariat“ finden Sie neben aktuellen Urteilen aus dem Bereich des Arbeitsrechts auch viele Tipps und Hintergrundinformationen rund um die rechtlichen Aspekte Ihrer Arbeit.

Aktuelle Tipps zu diesem Thema:

Klicken Sie auf einen Tipp, um den kompletten Text zu lesen, einen Kommentar zu schreiben, einen Tipp an Kolleginnen weiterzuleiten, auszudrucken oder in Ihren Favoriten zu speichern.

17. März 2015 | Kommentare (0)

Aufmerksamkeiten und Geschenke - Lassen Sie sich nicht bestechen!

Bekommen Sie auch manchmal Geschenke von Kunden oder Geschäftspartnern, passiert das womöglich nicht nur aus Nettigkeit. Das könnte dann in Richtung Bestechung gehen.

7. März 2015 | Kommentare (0)

Abmahnung: Wie oft muss Ihr Chef eigentlich abmahnen?

In Unternehmen, die keine eigene Personalabteilung haben, wird nicht selten die Assistentin oder Sekretärin des Geschäftsführers in arbeitsrechtliche Entscheidungen mit einbezogen. Erst kürzlich bat eine Kollegin Angelika Rodatus, die Chefredakteurin von Assistenz & Sekretariat inside, um Hilfe, weil ihr Chef ihr den Auftrag gegeben hatte, eine Abmahnung für einen Mitarbeiter zu schreiben, der mit seinem Verhalten gegen seinen Arbeitsvertrag verstoßen hatte.

5. März 2015 | Kommentare (0)

Darf Ihr Chef Handys verbieten?

Die Antwort gibt folgender Fall: Ein Arbeitgeber verbot seinen Mitarbeitern generell die private Nutzung von Mobiltelefonen während der Arbeitszeit. Der Betriebsrat wandte sich gerichtlich gegen diese Dienstanweisung. Er war der Ansicht, dass es sich bei der Benutzung von privaten Mobiltelefonen um ein mitbestimmungspflichtiges Ordnungsverhalten im Sinne von § 87 Abs. 1 Nr. 1 BetrVG handle, sodass er ein Mitbestimmungsrecht habe, wenn der Arbeitgeber dies verbiete.

13. Januar 2015 | Kommentare (0)

Wissenswertes zur Postvollmacht

Sind Sie für den Posteingang zuständig, benötigen Sie von Ihrer Firma eine Postvollmacht. Dadurch sind Sie offiziell autorisiert, Postsendungen in Empfang zu nehmen.

7. Januar 2015 | Kommentare (0)

Schreiben Sie rechtlich korrekte Briefe?

Briefe an Kunden und Geschäftspartner sind eine Visitenkarte für das Unternehmen. Daher ist es wichtig, dass Ihre Korrespondenz alle rechtlichen Anforderungen erfüllt.

11. Dezember 2014 | Kommentare (0)

Sichern Sie sich die Entschädigung bei Flugverspätung

Startet ein Flug sehr verspätet oder wird annulliert, ist das mehr als ärgerlich. Sie haben Recht auf Entschädigung. Lassen Sie sich diese Entschädigung nicht entgehen!

8. Dezember 2014 | Kommentare (0)

Mobbingverdacht im Team? Greifen Sie unverzüglich ein!

Sobald Sie auch nur den leisesten Verdacht haben, dass es in Ihrer Abteilung, Ihrem Team oder im Unternehmen Anzeichen von Mobbing gibt,

sollten Sie tätig werden. Als Assistentin oder Sekretärin werden Sie sehr viel schneller als Ihr Chef bemerken, wenn etwas nicht stimmt. Unter Umständen sucht das Mobbingopfer sogar bei Ihnen Hilfe oder macht

zumindest eine Andeutung. Nehmen Sie solche Signale unbedingt ernst!

29. Juli 2013 | Kommentare (0)

Bilden Sie sich Ihr Urteil: Kann Mitarbeiter trotz Mehrkosten versetzt werden?

Darf ein Mitarbeiter an einen neuen Arbeitsort versetzt werden, der sehr viel weiter von seiner Wohnung entfernt liegt als der bisherige und hohe Fahrtkosten verursacht?

27. Februar 2013 | Kommentare (1)

Wann ist ein Unternehmen insolvent?

Zurzeit lesen Sie fast täglich in der Zeitung, dass Unternehmen insolvent sind. Was aber bedeutet Insolvenz im betriebswirtschaftlichen Sinne genau?

8. Februar 2013 | Kommentare (0)

Sehnenscheidenentzündung ist eine Berufskrankheit

Das Verwaltungsgericht Göttingen fällte 2006 ein Urteil, das auch für Sie interessant sein könnte. Die Richter gaben der Klage einer Beamtin statt, die 90 Prozent ihrer Dienstzeit mit einer Maus an ihrem PC gearbeitet und chronische Schmerzen infolge einer Sehnenscheidenentzündung an der rechten Hand bekommen hatte. Sie entschieden: Eine schmerzhafte Sehnenscheidenentzündung am Handgelenk nach jahrelanger Computerarbeit muss als Berufskrankheit anerkannt werden.

schliessen
  • Über tausend stilvolle, professionelle Brief- und E-Mail Musterschreiben
  • Von erfahren Korrespondenz-Experten begutachtet und natürlich DIN-5008-gerecht
  • Profitieren Sie von Arbeitshilfen, Vokabellisten, Checklisten und Selbsttests

Testen Sie jetzt "Sekada Daily Exklusiv"
14 Tage kostenlos!


  • - 14-Tage-Test der Internet-Datenbank

  • - Nach dem 14-Tage-Test:
    Zugang zu „Sekada Daily Exklusiv“ für nur 29,95 EUR pro Monat zzgl. gesetzlicher MwSt.

  • - Eine Kündigung dieser Vereinbarung ist jederzeit möglich.