Die geburtenstarken Jahrgänge nähern sich allmählich dem Rentenalter. Deshalb wird es in den kommenden Jahren eine ganze Flut von Verabschiedungen in den Ruhestand geben.

Und wer ist mal wieder für diese verantwortungsvolle Aufgabe, die Kollegen und Geschäftspartner stilvoll aus dem Berufsleben zu verabschieden, zuständig?
Richtig geraten: Wieder mal Sie!

Und wie möchten Sie bei der Erledigung dieser Aufgabe wirken?

      So ...

      ... oder so?


Liebe Leserin, lieber Leser,

wenn ein Mitarbeiter oder ein Geschäftspartner in den Ruhestand verabschiedet werden soll, dann fällt meist Ihnen als Sekretärin die Aufgabe der Organisation des „Ruhestands-Paket“ zu: Sie müssen Abschiedsbriefe schreiben, Geschenke aussuchen, Ausstandsfeiern vorbereiten und den Kontakt zu den Ehemaligen auch über das Ausscheiden hinaus aufrechterhalten. All das erwartet Ihr Chef von Ihnen.

Nun stehen diese Verabschiedungen nicht alltäglich an. Dennoch sind die Aufgaben rund um die Verabschiedung besonders wichtig, denn:

Nicole Brockmann

Die Form des Abschieds hat Signalwirkung auf alle, die bleiben

Wird ein Kollege stilvoll, nett und herzlich verabschiedet oder wird er einfach so „beiseite geschoben“? Werden seine geleisteten Dienste gewürdigt? Oder ist dieses Unternehmen eine herzlose, kalte Maschinerie, die nur auf Profit ausgerichtet ist? Wird man hier mit Anstand und Respekt verabschiedet oder mit einem Schulterzucken aufs Abstellgleis geschoben? – Dass die Antworten auf diese Fragen die Leistungsbereitschaft der bleibenden Mitarbeiter beeinflusst, steht außer Frage. Und auch der Nachfolger eines Geschäftspartners wird an der Verabschiedung des Vorgängers ablesen, was Ihnen an einer Zusammenarbeit gelegen ist.

Der Abschied „eines alten Hasen“ aus dem Unternehmen zeigt dem Betroffenen und den verbleibenden anderen Mitarbeitern, wie viel Wertschätzung Ihr Unternehmen dem zukünftigen Pensionär entgegenbringt und vor allem, ob seine Leistung und sein Einsatz in all den Jahren seiner Tätigkeit gewürdigt werden. Entspricht der Abschied nicht den Erwartungen des Ruheständlers und der Kollegen, kommen schnell Emotionen hoch, die leicht zu negativer Stimmung im Unternehmen führen können: „Ach, hier wird man ja einfach so abgehakt, wenn es soweit ist, da muss ich mich auch nicht so ins Zeug legen. Dankt einem ja eh keiner …“

Eine stilvolle Verabschiedung zu organisieren, bedeutet für Sie als Sekretärin jede Menge Arbeit

Denn Sie müssen beachten, dass Sie eine schöne Ausstandsfeier auf die Beine stellen, ein Geschenk finden, das Freude macht und Ihrem Chef die richtigen Wort über den Ruheständler in den Mund legen.

In dem neuen Praxis-Ratgeber „Verabschiedungen in den Ruhestand“ von Sekada Daily hat das Sekada Daily-Redaktionsteam alles Wissenswerte rund um Verabschiedungen für Ihr Sekretariat zusammengestellt. Der topaktuelle Ratgeber unterstützt Sie mit herzlichen Musterbriefen für den Abschied von verschiedensten Empfängern, vorformulierten Einladungen für Ausstandsfeiern und Muster-Glückwunschschreiben für Ihre Ehemaligen. Freuen Sie sich auch auf viele Geschenkideen für die unterschiedlichsten Menschen und Budgets! Das Rundum-sorglos-Paket für Ihr Sekretariat!

Bestellen Sie jetzt und profitieren Sie in Ihrem Sekretariat vom Rundum-sorglos-Paket „Verabschiedungen in den Ruhestand“

Wie gehen Sie vor, wenn ein Geschäftspartner aus dem Berufsleben ausscheidet?

Wenn ein wichtiger Geschäftspartner in den Ruhestand geht, kommt dem Abschiedsbrief besondere Bedeutung zu. Danken Sie hier im Namen Ihres Chefs und Ihres Unternehmens angemessen und im richtigen Ton? Das sollten Sie tun, denn wenn Sie hier einen wenig persönlichen „Standardbrief“ schicken, wird sich die Medaille langjähriger guter Zusammenarbeit plötzlich umkehren. Schnell heißt es dann: „Jetzt ist die Zusammenarbeit beendet, nun hakt das Unternehmern mich einfach eiskalt ab ...“

Individuell, herzlich und persönlich – So soll eine Verabschiedung ausfallen

Für jeden Mitarbeiter, den Sie in den Ruhestand verabschieden, sollte es einen Mindeststandard geben: Dazu gehören Abschiedsbrief, Abschiedsgeschenk und Ausstandsfeier. Natürlich kommt es auf die Stellung des Mitarbeiters im Unternehmen an, wie viel Aufwand Sie betreiben. Bei einem leitenden Angestellten der Führungsgruppe wird die Verabschiedung pompöser ausfallen als bei einem einfachen Angestellten. Beachten Sie jedoch: Mitarbeiter der gleichen Ebene sollten Sie auf dieselbe Art und Weise verabschieden. Sonst kommen schnell Neid und Wut über die geringere Wertschätzung des „einfacher“ Verabschiedeten auf.

Geschäftspartner sollten Sie mit einem Abschiedsbrief und – abhängig von der Art der Zusammenarbeit – gegebenenfalls auch mit einem Geschenk verabschieden. Achten Sie auch hier auf ein einheitliches Prozedere bei gleicher Wichtigkeit der zu Verabschiedenden.

Aber:
Wie sollen Sie die Zeit und die Ruhe finden, um einen angemessenen und stilvollen Abschied zu organisieren?

Einen persönlichen und herzlichen Abschiedsbrief zu schreiben, ein schönes Geschenk auszusuchen, das dem Empfänger wirklich Freude bereitet und ihm zeigt, dass Sie sich Gedanken gemacht haben? Das ist eben nicht "schnell nebenbei" erledigt. Ganz zu schweigen von der Organisation der Ausstandsfeier ...

Bestellen Sie jetzt und profitieren Sie in Ihrem Sekretariat vom Rundum-sorglos-Paket „Verabschiedungen in den Ruhestand“

  • vom Geschäftsführer an den Abteilungsleiter
  • vom Geschäftsführer an den Hausmeister
  • von der neuen Direktionsleitung an die alte Direktionsleitung
  • vom neuen Geschäftsführer an den scheidenden Geschäftsführer
  • und vieles mehr!

So schreiben Sie ansprechend und persönlich

Ihr Abschiedsbrief darf nicht das Empfinden wecken, dass Sie lediglich einer unliebsamen Pflicht nachkommen, sondern sollte vielmehr dem Empfänger zeigen, wie sehr Sie beziehungsweise Ihr Chef ihn wertschätzen. Eine Fließbandabfertigung ist hier nun wirklich unangemessen! Eine Verabschiedung muss herzlich und persönlich ausfallen, sonst kann man sich die Mühe gleich ganz sparen. Der zukünftige Ruheständler, sei es nun ein Mitarbeiter oder ein Geschäftspartner, sollte unbedingt das Gefühl haben, dass sich der Absender auch wirklich Gedanken gemacht hat.

Die Kerngedanken, die sich aus der Situation der Verabschiedung in den Ruhestand ergeben, sind im Grunde immer gleich:

  • Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit,
  • Würdigung von Erfolgen und
  • gute Wünsche für den Ruhestand.

Die Kunst besteht dabei nicht so sehr darin, völlig neue Gedankengänge zu entwickeln. Es kommt vielmehr darauf an, diese Ideen in der passenden Verpackung zu präsentieren. Denn die Präsentation muss zu der Person passen, an die Sie schreiben.

Doch gerade darin liegt die Herausforderung, „passend“ an den Empfänger zu schreiben.

Vielleicht kennen Sie den Empfänger auch nur oberflächlich und Ihr Chef sagt nur wenig hilfreich: „Da fällt Ihnen schon was ein …“ Dann ist guter Rat teuer!

Bestellen Sie jetzt und profitieren Sie in Ihrem Sekretariat vom Rundum-sorglos-Paket „Verabschiedungen in den Ruhestand“

Als wäre die Organisation eines Abschieds Ihre einzige Aufgabe …

Von Ihnen als Sekretärin wird erwartet, dass Sie immer wissen, wie und was zu tun ist, immer die richtigen Worte finden und nichts vergessen – und auch bei einem emotionalen Anlass wie einer Verabschiedung immer die richtigen Informationen für einen individuellen Abschiedsbrief und das passende Geschenk parat haben. Die Anforderungen Ihres Berufs sind enorm hoch, dabei wird selten gesehen und geschätzt, wie viel Sie tagtäglich leisten. Chef und Kollegen kommen mit allen möglichen Anliegen zu Ihnen:

  • Sie organisieren den Terminkalender Ihres Chefs
  • Sie beantworten Fragen rund um PC und Internet
  • Sie bereiten die Geschäftsreisen für Ihren Chef vor - und oft auch für andere Teammitglieder
  • Sie denken immer für alle mit
  • Sie sprechen Englisch und halten sich immer auf dem Laufenden
  • und vieles, vieles mehr!

Wie Sie zu all dem Know-how kommen, will meist keiner wissen. Sie sind ein Multitasking-Talent und müssen in allen Bereichen fit und perfekt organisiert sein. Wenn Sie aber mal etwas vergessen oder Ihnen ein Fehler passiert, der bei einem Abschied sehr peinlich wirken kann – im schlimmsten Fall auch noch hochemotionale Konsequenzen hat –, dann fragen Chef und Kollegen gern mal genauer nach, wie das denn nur passieren konnte.

Bestellen Sie jetzt und profitieren Sie in Ihrem Sekretariat vom Rundum-sorglos-Paket „Verabschiedungen in den Ruhestand“

„Man geht nur einmal“ – Stellen Sie sicher, dass Sie Ihren Ruheständler richtig verabschieden

Denn es wäre schon sehr peinlich, wenn Sie Ihrem Ruheständler mit Worten wie „endlich ist der Zeitpunkt für Ihren Dauerurlaub gekommen“ verabschieden, wenn alle Kollegen wissen, dass es ihm sehr schwerfällt, seinen Stuhl zu Räumen. In so einem Fall müssen Sie ihm Mut für die Zukunft und den neuen Lebensabschnitt machen.

Oder stellen Sie sich vor, dass Sie Ihren Chef ein Geschenk für den Gartenliebhaber (zum Beispiel eine ausgefallene Pflanze oder einen Gutschein vom Gartencenter) überreichen lassen, der Empfänger aber gar keinen Garten hat.

Ärgerlich wäre auch, wenn Sie einen denkbar ungünstigen Termin für die Ausstandsfeier wählen und der Ruheständler mit seinem Chef allein feiert, weil die wichtigsten Kollegen fehlen.

Genau deshalb ist im Fall einer Verabschiedung Fingerspitzengefühl und richtiges Recherchieren über die Interessen der Person gefragt. Nur so können Sie sicherstellen, dass der zu Verabschiedende würdig aus dem Dienst entlassen wird.

Praxis-Handbuch
„Verabschiedungen in den Ruhestand“
Mit diesen guten Wünschen verabschieden Sie Kollegen und Geschäftspartner stilvoll in den Ruhestand

  • Stilvoll formulierte Musterbriefe,
  • praxiserprobte Formulierungen für Einladungen zur Ausstandsfeier, Glückwunschschreiben an Ehemalige und
  • viele nützliche Tipps, Anleitungen, Beispiele und Empfehlungen

helfen,

  • Zeit und Nerven zu sparen,
  • nichts im Paket der Verabschiedung eines Kollegen oder eines Geschäftspartners zu vergessen,
  • peinliche Fehler zu vermeiden,
  • Ihren Ruheständler glücklich und zufrieden mit Ihrem Abschied ziehen zu lassen
  • und vor allem Ihren Chef einen guten Eindruck machen zu lassen!

Bestellen Sie jetzt und profitieren Sie in Ihrem Sekretariat vom Rundum-sorglos-Paket „Verabschiedungen in den Ruhestand“

Das sind Sie Ihrem Ruheständler nach all den Jahren schuldig!

Sie müssen nicht nur für die Verabschiedung alle „Formalien“ kennen. Sie müssen auch die richtigen Worte für Ihr Abschiedsschreiben finden. Ein Abschiedsbrief an den scheidenden Vorstand muss ganz anders formuliert sein, als der Brief an den Hausmeister.

Die Ausstandsfeier fällt auch ganz anders aus, ebenso das Geschenk und die Abschiedsrede Ihres Chefs. Aber wem sage ich das …

Bestellen Sie jetzt und profitieren Sie in Ihrem Sekretariat vom Rundum-sorglos-Paket „Verabschiedungen in den Ruhestand“

Aber wie sollen Sie auf die Schnelle in der Alltagshektik einen Abschiedsbrief schreiben, der wirklich Dank und Wertschätzung ausdrückt und persönlich rüberkommt?

Eine stilvolle Ausstandsfeier organisieren und sicherstellen, dass Sie an alles denken? Und ein Geschenk finden, das dem Empfänger wirklich Freude bereitet? Und dann noch jährlich passende originelle Worte für den Geburtstag des Ehemaligen finden?

Gerade da hilft Ihnen jetzt der Praxis-Ratgeber „Verabschiedungen in den Ruhestand“ von Sekada Daily. Dieses praktische Handbuch bietet Ihnen:

  • 32 Musterbriefe für einen stilvollen Abschied und 14 Glückwunschschreiben an Ehemalige – von Stil- und Korrespondenz-Experten erstellt und begutachtet
  • Wertvolle Tipps und Empfehlungen für „Formalien“ von Abschiedsbriefen
  • Praxis-Tipps für die Ausstandsfeier und die Ausstandsrede
  • Über 90 Geschenkideen – von klassisch bis kreativ, für jeden Anlass und für verschiedene Empfänger in Ihrem Sekretariat

Mit dem Praxis-Handbuch „Verabschiedungen in den Ruhestand“ von Sekada Daily haben Sie einen zeitgemäßen Ratgeber zur Seite. Dieses Handbuch bietet mit seinen Musterbriefen keine theoretischen Informationen über Verabschiedungen, sondern informiert Sie als Sekretärin über alle Do´s und Don´ts. Profitieren Sie davon, immer die richtigen Worte für Ihre Abschiedsschreiben parat zu haben!

Bestellen Sie jetzt und profitieren Sie in Ihrem Sekretariat vom Rundum-sorglos-Paket „Verabschiedungen in den Ruhestand“

Zeigen Sie Ihrem Chef, dass er sich auch bei einer so umfangreichen und viel Fingerspitzengefühl erfordernden Aufgabe auf Sie verlassen kann!

Individuell, herzlich und persönlich!
Mit einem Standardbrief ist es bei einer Verabschiedung nicht getan. Lieblose Fließbandabfertigung bringt keine Wertschätzung zum Ausdruck. Eine Verabschiedung muss herzlich und persönlich ausfallen, sonst kann man sich die Arbeit gleich ganz sparen.

Der zukünftige Ruheständler, sei es nun ein Mitarbeiter oder ein Geschäftspartner, sollte unbedingt das Gefühl haben, dass sich der Absender auch wirklich Gedanken gemacht hat.

Beachten Sie diese 3 Regeln für Ihren Abschiedsbrief

1. Regel:
Abschiedsschreiben sind keine Kondolenzschreiben! Vermeiden Sie unbedingt, dass Ihr Abschiedsbrief wehleidig oder wie ein Trauerbrief klingt.

So nicht:

Wir verabschieden uns schweren Herzens von Ihnen und denken wehmütig an all die vielen Jahre unserer Zusammenarbeit zurück.

Daumen runter

Vielleicht freut sich Ihr Ruheständler sehr auf seine neue Lebensphase. Wenn ihn dann ausgerechnet an dem Tag, an dem er sein Freudenfest feiert, ein Schreiben erreicht, das die „Anteilnahme“ des Unternehmens ausdrückt, wird er sich ärgern oder amüsieren – aber auf keinen Fall freuen.

Das soll Sie allerdings nicht daran hindern, zum Ausdruck zu bringen, dass Sie diesen Kollegen vermissen werden.

Besser so:

Natürlich werden wir Sie vermissen – aber wir Zurückbleibenden gönnen Ihnen diesen jahrzehntelangen Urlaub.

Daumen hoch

Bestellen Sie jetzt und profitieren Sie in Ihrem Sekretariat vom Rundum-sorglos-Paket „Verabschiedungen in den Ruhestand“

2. Regel:
Lassen Sie den Ruheständler mit ruhigem Gewissen ziehen.

So nicht:

Ich weiß nicht, wie wir nach Ihrem Ausscheiden die Arbeit schaffen werden.

Daumen runter

Dieser Satz wird möglicherweise dazu führen, Ihrem Mitarbeiter noch in letzter Minute ein schlechtes Gewissen einzureden.

Wie die Arbeit neu verteilt wird, ist jedoch absolut nicht mehr sein Problem. Wenn Sie zum Ausdruck bringen wollen, wie einmalig und „unersetzlich“ dieser Kollege ist, formulieren Sie besser so:

Besser so:

Sie haben für unser Unternehmen mehr erbracht als nur Ihre Pflicht und Schuldigkeit. Ihr Einsatz war für uns immer vorbildlich und wird es noch lange bleiben.

Daumen hoch

Bestellen Sie jetzt und profitieren Sie in Ihrem Sekretariat vom Rundum-sorglos-Paket „Verabschiedungen in den Ruhestand“

3. Regel:
Beachten Sie bei Scherzen das notwendige Fingerspitzengefühl.

Schreiben Sie also nicht:

Ihre Frau wird sich jetzt darauf einstellen müssen, dass Sie öfter zu Hause sind. Vielleicht werden Sie schon bald den Hinweis lesen: „Bitte nicht helfen! Es ist so schon schwer genug!“

Daumen runter

Diesen oder ähnliche Scherze können Sie in fröhlicher Runde erzählen. In ein Schreiben, das eher offiziellen Charakter hat, passt er nicht.

Besser so:

Wie gut, dass Sie ein Leben lang mehrere Lebensbereiche gehegt und gepflegt haben! Wenn jetzt einer – das Berufsleben – wegfällt, zaubern Sie im Handumdrehen die anderen hervor: Ihre Familie, Ihre Freunde, all Ihre Interessen und Hobbys.

Daumen hoch

Diese und weitere Regeln für einen gelungenen Abschiedsbrief und viele schöne Formulierungsbeispiele finden Sie ab Seite 7 im neuen Praxis-Ratgeber „Verabschiedungen in den Ruhestand“.

Bestellen Sie jetzt und profitieren Sie in Ihrem Sekretariat vom Rundum-sorglos-Paket „Verabschiedungen in den Ruhestand“

Mit dem richtigen Abschiedsgeschenk bleiben Sie, Ihr Chef und Ihr Unternehmen in bester Erinnerung

Wichtiger als der Sachwert des Geschenks ist die sorgfältige Auswahl: Auch Ihre Abschiedsgeschenke sollten im Idealfall der Persönlichkeit und den Interessen des Beschenkten angepasst sein.

Ein 10-Euro-Roman, der im China des letzten Jahrhunderts spielt, erfreut den Beschenkten, der eine Studienreise ins Reich der Mitte plant. Ein beliebiger 30-Euro-Roman ohne Bezug zum Empfänger bleibt stattdessen möglicherweise ungelesen.

Überlegen Sie: Was könnte ihm oder ihr gefallen?

Verschenken Sie nicht, was Ihrem persönlichen Geschmack entspricht, sondern erkundigen Sie sich nach Interessen und Hobbys der zu beschenkenden Person. Informieren Sie sich am besten natürlich nicht direkt bei Ihrem Ruheständler in spe, sondern bei Personen, die ihm nahestehen: den Kollegen, mit denen er täglich zusammenarbeitet, dem direkten Vorgesetzten oder auch bei seinen Familienangehörigen, soweit hier ein Kontakt besteht.

Auf diese Weise gelingen Ihnen Geschenke, die garantiert Freude machen, zum Beispiel:

  • für den Fußballfan: Karten für ein Spiel seiner Lieblingsmannschaft
  • für den Krimiliebhaber: Neuerscheinung eines Romans des bevorzugten Krimiautors
  • für den Genießer: Lieblingswein, -pralinen oder -zigarren oder entsprechendes Zubehör
  • für den Teeliebhaber: eine Original-Kalebasse (Trinkgefäß) für den Mate-Tee, den er besonders schätzt
  • wenn der zu Beschenkende gerade sein Bad renoviert: ein edler Badezusatz (schreiben Sie eine Karte dazu: „Viel Freude an Ihrem neuen Bad wünscht ...“)

Tipps für die richtige Verpackung, die Begleitworte Ihres Geschenks und mehr als 90 schöne Geschenkideen finden Sie im neuen Ratgeber „Verabschiedungen in den Ruhestand“ ab Seite 13.

Bestellen Sie jetzt und profitieren Sie in Ihrem Sekretariat vom Rundum-sorglos-Paket „Verabschiedungen in den Ruhestand“

So organisieren Sie eine gelungene Ausstandsfeier

Der Wechsel in den Ruhestand ist ein Grund zum Feiern. Wenn die Initiative zu dieser Feier vom Unternehmen ausgeht, ist dies gleichzeitig eine Ehrung für den Mitarbeiter. Und eine Herausforderung für Sie als Sekretärin.

Folgende Aufgaben warten hier auf Sie:

  1. Der Rahmen der Feier muss festgelegt werden.
  2. Sie müssen einen Termin finden.
  3. Sie müssen die Feier in die Praxis umsetzen und organisieren.

Sie können für jeden extra oder für mehrere zusammen eine Feier organisieren, im großen oder im kleinen Kreis, während oder außerhalb der Arbeitszeit feiern, einen Sektempfang im Büro machen oder eine Feier in einem Festsaal veranstalten. Es gibt viele Möglichkeiten. Wählen Sie die passende für den jeweiligen Anlass aus.

Der Praxis-Ratgeber „Verabschiedungen in den Ruhestand“ steht Ihnen auch hier mit Rat und Tat zur Seite. Lesen Sie einfach ab Seite 26 alles über die Organisation des Ausstandes nach.

Bestellen Sie jetzt und profitieren Sie in Ihrem Sekretariat vom Rundum-sorglos-Paket „Verabschiedungen in den Ruhestand“

„Niemals geht man so ganz“

Auch nach dem Ausscheiden aus dem Unternehmen sollten Sie den Kontakt zu Ihren Ehemaligen halten, denn auch dies hat Signalwirkung auf die aktiven Arbeitnehmer, die irgendwann selbst in den Ruhestand gehen. Falls Sie bisher zu Ihren „Ehemaligen“ keinen Kontakt halten, ist es deshalb höchste Zeit, dieses Versäumnis zu beenden.

  • Beginnen Sie möglichst bald damit, Ihren Ehemaligen jedes Jahr zum Geburtstag zu gratulieren.
  • Schicken Sie ihnen außerdem regelmäßig Ihre Mitarbeiterzeitschrift zu.
  • Laden Sie auch weiterhin zu Ihren Betriebsfesten und Jubiläen ein.

Sind wir doch ehrlich: Jeder von uns findet es schön, wenn andere an einen denken. Und je älter man wird, desto bedeutender wird diese Tatsache.

15 Musterbriefe für Ihre Ehemaligen finden Sie im Praxis-Ratgeber ab Seite 67.

Bestellen Sie jetzt und profitieren Sie in Ihrem Sekretariat vom Rundum-sorglos-Paket „Verabschiedungen in den Ruhestand“

Lesen Sie hier, was zufriedene Leserinnen berichten:

„Einen Abschied in den Ruhestand eines Kollegen oder Geschäftspartners muss man ja nicht jeden Monat organisieren. Das ist auch gut so, denn es ist doch ein ganz schöner Aufwand damit verbunden. Neben den formellen Dingen der Ausstandsfeier fällt es mir immer schwer, persönliche Worte für den Abschiedsbrief zu finden. Ganz zu schweigen von der Geschenkidee! Ich arbeite in einem großen Unternehmen und manchmal kenne ich den Ruheständler kaum. Der neue Sekada-Ratgeber hat mir hier bei meinem letzten Abschied mit einem tollen Brief ausgeholfen!“
E. Johannhörster

„In meinen Aufgabenbereich fällt es unter Anderem, Kontakt zu den ehemaligen Mitarbeitern zu halten. Die meisten davon kenne ich nicht persönlich, da ich erst seit 2 Jahren im Unternehmen bin. Da ist es dann besonders schwierig, einen persönlichen Brief zum Geburtstag zu formulieren. Da sich viele untereinander kennen, kann ich auch nicht denselben Standardbrief an alle Ehemaligen versenden. Jetzt habe ich endlich Hilfe bekommen: Die Briefe im Sekada-Buch „Verabschiedungen in den Ruhestand“ sind stilvoll und professionell und vor allem ist für jeden Empfänger was dabei.“
M. Wittenstein

Werden Sie zum Verabschiedungs-Profi in Ihrem Unternehmen

Mit den zahlreichen Beispielsätzen, Formulierungsideen, Tipps, Anleitungen, Empfehlungen und vor allem den 32 fertigen stilvollen Abschiedsbriefen werden Sie nur noch individuelle und herzliche Abschiedsbriefe schreiben, die dem Empfänger eine schöne Freude bereiten. Ihr Ruheständler wird Ihr Unternehmen in bester Erinnerung behalten und mit den jährlichen originellen und herzlichen Geburtstagsschreiben an Ihr Unternehmen mit Freude erinnert. Und auch Ihr Chef wird es Ihnen danken!

Bestellen Sie jetzt und profitieren Sie in Ihrem Sekretariat vom Rundum-sorglos-Paket „Verabschiedungen in den Ruhestand“

Zögern Sie nicht: Sorgen Sie dafür, dass Sie, Ihr Chef und Ihr Unternehmen bei den Ehemaligen in bester Erinnerung bleiben!

Nicole Brockmann
Nicole Brockmann Duarte

Bestellen Sie jetzt und profitieren Sie in Ihrem Sekretariat vom Rundum-sorglos-Paket „Verabschiedungen in den Ruhestand“

Ja, ich möchte den Praxis-Ratgeber „Verabschiedungen in den Ruhestand“ für das Rundum-sorglos-Paket im Sekretariat nutzen, um stets individuell, persönlich und herzlich die Ruheständler zu verabschieden und meinen Chef auch hier professionell zu unterstützen. Bitte senden Sie mir das Praxis-Handbuch „Verabschiedungen in den Ruhestand“ zum Preis von 39,90 Euro (zzgl. 2,95 Euro Porto und Versand) zu. Ich habe ein 14-tägiges Rückgaberecht auf unbeschädigte Ware.


Bitte die Felder unten ausfüllen und auf „Jetzt bestellen" klicken.

* = Pflichtfeld, bitte unbedingt ausfüllen
sdy0063
 

© , ein Unternehmensbereich der
VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Theodor-Heuss-Straße 2-4, 53095 Bonn,
HRB 8165, Vorstand: Helmut Graf, Guido Ems
Bitte beachten Sie unsere AGB

Impressum | Datenschutz