Wie Sie sich am besten verhalten, wenn Ihr Chef Sie umarmen möchte

21. April 2017 | Thema: Kommunizieren & Delegieren  | Kommentare lesen (0) | (0)

Wenn Sie ein gutes Verhältnis zu Ihrem Chef haben, kann es schon einmal vorkommen, dass Grenzen überschritten werden und es zu persönlich wird. Falls bei einer Umarmung von Seiten des Chefs Ihre persönliche Grenze überschritten wird, ist es Ihr gutes Recht, ihn darauf hinzuweisen. Wie Sie dabei am besten vorgehen, verraten Ihnen diese Verhaltenstipps.

Angenommen, Sie kommen nach zwei oder gar drei Wochen Urlaub wieder ins Büro. Die Wiedersehensfreude ist groß – auf beiden Seiten –, und Ihr Chef möchte Sie zur Begrüßung drücken. Wenn Ihnen das angenehm ist, spricht nichts dagegen, wenn Sie sich in den Arm nehmen lassen und die Umarmung erwidern. Wenn Ihnen der Körperkontakt unangenehm ist, dürfen Sie sich dagegen wehren. Achten Sie peinlich genau darauf, wie Sie sich verhalten, wie Sie formulieren, und vergreifen Sie sich nicht im Ton. Denn Sie möchten Ihren Chef schließlich nicht brüskieren und das gute Verhältnis nicht aufs Spiel setzen.  

So setzen Sie freundlich eine Grenze 

Ihr Chef bewegt sich auf Sie zu und möchte Sie umarmen? Treten Sie einen Schritt zurück oder stehen Sie von Ihrem Stuhl auf und treten Sie dann zurück. Sagen Sie: „Herr Schröder, ich freue mich sehr, wieder hier zu sein. Seien Sie mir nicht böse – die Umarmung ist mir zu nah.“ 

Sie werden sehen, wenn Sie das erst einmal gesagt haben, fällt Ihnen ein Stein vom Herzen. Ihr Chef wird dies sicher respektieren und Sie immer noch mögen und schätzen. 

Könnten Sie Ihrem Chef auch einfach die Hand geben? 

Alternativ können Sie Ihrem Chef die Hand entgegenstrecken und hoffen, dass er sie ergreift, statt Sie zu umarmen. Beachten Sie: Es ist eine selbstbewusste Handlung, wenn Sie Ihr Bedürfnis äußern, statt nur auf Körpersprache zu setzen. Zusätzlich stärken Sie Ihr Selbstbewusstsein durch „Ich möchte das nicht“. Versuchen Sie es! 

In Favoriten speichern In Favoriten speichern Drucken Drucken Kommentar schreiben Kommentar schreiben Beitrag bewerten Beitrag bewerten

Autor: Nadine Effert


Sie dürfen diesen Artikel nur einmal bewerten

Aktuelle Bewertungen:

 (0)

Schreiben Sie den ersten Kommentar zu diesem Tipp

Hallo Gast

Schreiben Sie einen Kommentar.

comment Möchten Sie diesen Tipp kommentieren und Ihre Gedanken mit anderen Benutzern unserer Seite teilen? Dann schreiben Sie Ihren Beitrag einfach in untenstehende Box.

Ihr Kommentar

Schreiben Sie einen Text - kein HTML - über diesen Tipp und teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Lesern. Bitte konzentrieren Sie sich dabei auf den Artikel.

 

 

Bitte beachten Sie: Als registrierter Benutzer können Sie unsere Artikel kommentieren. Jeder Beitrag ist auf 500 Zeichen begrenzt..
Sie können noch Zeichen eingeben!

Geben Sie den Bildcode im vorgesehenen Feld ein um den Kommentar abzusenden.

captcha

Beachten Sie Groß- und Kleinschreibung

Code:


Bitte benachrichtigen Sie mich, wenn neue Kommentare zu diesem Artikel veröffentlicht werden.